Partnerschaftliche Annäherung der Wirtschaft in Schwabach und Les Sables

„Wir konnten alle miteinander viel Neues erfahren und dazulernen“, lautete das Fazit aller Beteiligten nach einem Treffen der Verantwortlichen der Schwabacher Wirtschaftsverbände mit Boris Cadu, dem Vorsitzenden der Sablaiser Wirtschaftsvereinigung EDO (Entreprises des Olonnes). Der 43 jährige Unternehmer, Gründer und Inhaber einer Software- und Internetfirma mit 55 Beschäftigten aus Les Sables d´Olonne, verbrachte auf Einladung des Komitees drei Tage in Schwabach.

Dabei stand das Kennenlernen der Schwabacher Wirtschaftsstruktur, ein Besuch im Gründerzentrum SCHWUNG und ein ganztägiger Austausch mit den verantwortlichen Gremien der Schwabacher Stadt und der Wirtschafts- und Unternehmensorganisationen im Mittelpunkt. Nachdem OB Matthias Thürauf, Referent Knut Engelbrecht und Robert van Loosen vom Partnerschaftskomitee im Oktober 2016 bereits bei einem Basisgespräch am Atlantik zugegen waren, konnte man sich nun in den Fachgremien intensiver „beschnuppern“ und austauschen. Welche Organisationen prägen die Wirtschaft in beiden Städten? Wie laufen Entscheidungen ab? Welche Problemstellungen sind ähnlich? Welche Ideen und Lösungen bieten sich hier wie dort an?

Diese Themen dominierten einen Großteil der Diskussionen.

Zudem wurde eine Beteiligung einer Sablaiser Wirtschaftsdelegation am Tag der Wirtschaft am 8. September 2017 in Schwabach beschlossen und dafür die Rahmenbedingungen abgesteckt.

Selbstverständlich nutzte Boris Cadu die Zeit in Schwabach auch für etwas Sightseeing in der Schwabacher Innenstadt, besuchte den Partnerschaftspark und den blühenden Stadtpark.

Zufrieden und mit viel Motivation im Gepäck ging es dann per Auto und Flieger über Paris und Nantes zurück in die Partnerstadt. Ein erneuter Besuch ist für den Juli bereits fixiert, im Umfeld der Feier des Schwabacher Stadtjubiläums.

 

Bericht zur Fahrt zum Vendèe Globe

Nachbericht zur Fahrt zum Vendèe Globe 2016polaroid

„Da vorne links… und dann immer gerade aus !“

An einem Haus im alten Hafen von Les Sables d´Olonne wehte ein selbstgemaltes Plakat mit diesem gut gemeinten Hinweis in französischer Sprache aus dem Fenster. Die 29 Skipper, die am Sonntag den Hafenkanal durchfuhren, um sich allein auf die Weltumsegelung zu machen, werden den Ratschlag mit einem Schmunzeln zur Kenntnis genommen haben. Denn etwas mehr an Navigationskunst und Abenteuerlust müssen die Einhandsegler schon aufbringen damit sie nach rund 80 -120 Tagen wieder in der Partnerstadt Schwabachs einlaufen.

Nizza, Würzburg, München, Ansbach...

Die Freundschaft und Städtepartnerschaften müssen Zeichen setzen!polaroid

Dieser Gruß erreichte uns aus Les Sables.

Merci Cher Robert

Nous avons bien pensé à vous ces jours derniers , nous vivons dans nos pays respectifs une période difficile et sans tomber dans la psychose , cette émotion et ces douleurs partagées doivent renforcer le rapprochement de nos peuples et les comités de jumelage y contribuent incontestablement.

Vive les comités de jumelage , Vive la Paix

Jacques Brutschine

Bewegendes Konzert des Nizza-Chors "Les Voix de Nice"

Le drame de Nice est grand...polaroidMais l´amitié et l´amour est toujours plus grand !

Nous sommes avec vous, avec toute la France !

Amicalement
Vos amis de Schwabach

 

Das Drama von Nizza ist groß…
Doch die Freundschaft und die Liebe ist immer noch größer !
Wir sind bei Euch, bei ganz Frankreich !

In tiefer Freundschaft
Eure Freunde aus Schwabach

Nachbericht zum Rothsee-Triathlon 2016

Sportlicher Partnerschaftsbesuchpolaroid

Und wieder hat der Sport den Partnerschaftsaktivitäten des Komitees Schwabach- Les Sables d'Olonne neuen Schwung verliehen.

Zum Rothsee Triathlon –Wochenende waren die Familie Brutschine aus der Vendée zu Gast und haben an insgesamt vier Triathlon-Wettbewerben teilgenommen. Und das, obwohl sich deren Anreise aus Les Sables diesmal aufgrund einer Autopanne über 25 Stunden hingezogen hatte.

Am Samstag absolvierten Thomas und Paul erfolgreich den Wettbewerb bei den Schülern B beziehungsweise Schülern A bevor am Nachmittag die deutsch-französische Partnerschaftsstaffel ' Les Trois Schwablais' mit Robert van Loosen, Jaques Brutschine und Margit Barth an den Start ging. Am Ende erreichten das Trio den guten siebten Rang. Mit knapper Not entging man dem Sturm und Regen am Samstag-Abend und konnte gemeinsam in Schwabach den Abend ausklingen lassen.